Der Grundofen

Der Kachelgrundofen ist ein Speicher- und Strahlungsofen, der eine längere Aufheizzeit von bis zu drei Stunden braucht. Dafür zeichnet er sich besonders durch über mehrere Stunden anhaltende, gleichmäßig strahlende Wärmeleistung aus. Bei der Verbrennung entstehende Heizgase erhitzen den Ofenkörper. Die Wärme wird in keramischen Nachheizflächen aus Schamotte gespeichert. Wohltuend wird diese als anhaltende Wärmestrahlung über den Ofenmantel abgegeben.